Tätigkeitsbereiche

In den folgenden Abschnitten stellen wir Ihnen kurz die wesentlichen Schwerpunkte unserer Tätigkeit vor und bieten weitergehende Informationen zu diesen Tätigkeitsbereichen an.

Wirtschaftsstrafrecht

www.Wirtschaftsstrafrecht-Anwalt.de

Steuerstrafrecht

Eine Verteidigung in Steuerstrafsachen setzt Kenntnisse der hier beiden zusammentreffenden Verfahren voraus: Die Rechte und Pflichten des Steuerpflichtigen weichen im Besteuerungsverfahren durchaus von denen im Strafverfahren ab.
In diesem Spannungsfeld der zwei berührten Rechtskreise bieten wir Ihnen sachkundige Beratung im Vorfeld, aber auch kompetente Verteidigung in eingeleiteten Strafverfahren an. » mehr

www.Steuerstrafrecht-Fachanwalt.de

Unternehmensstrafrecht

Unternehmen sind von strafrechtlichen Ermittlungen gegen ihre Verantwortlichen und Mitarbeiter in besonderer Weise durch Durchsuchungen, Beschlagnahmen und negative Medienberichterstattung betroffen. Sie können bei Straftaten ihrer leitenden Mitarbeiter eigenständig durch Geldbußen sanktioniert werden. Die europäischen Harmonisierungsbestrebungen auf dem Gebiet des Strafrechts werden den bestehenden Sanktionskatalog zukünftig erheblich erweitern. » mehr

www.Unternehmensstrafrecht-Anwalt.de

Insolvenzstrafrecht

Die Zahl der in Deutschland von Privatpersonen und Unternehmen angemeldeten Insolvenzen ist seit langem auf hohem Niveau stabil oder gar ansteigend.

Unabhängig von der Frage, wer für die etwaige wirtschaftliche Schieflage insbesondere der betroffenen Unternehmen tatsächlich verantwortlich ist, findet eine gesonderte Prüfung auf eine mögliche strafrechtliche Verantwortlichkeit statt. Jede Insolvenzakte wird vom Insolvenzgericht an die Staatsanwaltschaft übersandt, wo geprüft wird, ob Insolvenzstraftaten vorliegen. » mehr

www.Insolvenz-Strafrecht.de

Korruptionsstrafrecht

Die Einleitung strafrechtlicher Ermittlungsverfahren wegen sog. Korruptionsstraftaten findet fast täglich Erwähnung in der Presse. Maßgeblich hierfür sind neben einer erhöhten Sensibilität und entsprechenden politischen Vorgaben u.a. die Verschärfung bestehender und der Erlass neuer Strafbestimmungen. Diese betreffen u.a. die Ausweitung der Bestechungsdelikte auf den internationalen Geschäftsverkehr. Aber auch die Übernahme der Angestelltenbestechung in das Strafgesetzbuch und die Einbeziehung von sog. Drittvorteilen haben die Strafbarkeit ausgeweitet. Auf diese Entwicklung haben die Ermittlungsbehörden durch personelle und sächliche Verstärkung der zuständigen Strafverfolgungsbehörden und der Einrichtung von Schwerpunktsstaatsanwaltschaften reagiert. Die Verfolgung von Korruptionsvorwürfen hat sich dadurch erheblich intensiviert. » mehr

www.Korruptionsstrafrecht-Anwalt.de

Arzt- u. Medizinstrafrecht

Das Arzt- und Medizinstrafrecht unterliegt einer lebhaften Entwicklung und scheint seit einiger Zeit in den Fokus der Staatsanwaltschaften zu rücken. Nicht zuletzt die sich doch ständig wandelnde Gesetzes- und Rechtslage erfordert eine Spezialisierung des strafrechtlichen Beraters, der sich mit den Besonderheiten dieses Themas auskennen und in Beratungs- bzw. Verteidigungskonzepten berücksichtigen kann. Das gilt um so mehr, als hier bereits bei einigen Staatsanwaltschaften Spezialisierungen stattgefunden haben. » mehr

www.Arzt-Strafrecht-Anwalt.de

Internetstrafrecht

www.Internet-und-Strafrecht.de

internationales Strafrecht

Das Strafrecht hat den traditionell innerstaatlichen Rechtsbereich verlassen und eine Europäisierung sowie Globalisierung erfahren.

Sowohl die Kenntnisse der europäischen Instrumentarien (z.B. Europäischer Haftbefehl) und Institutionen (z.B. Europol, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte) als auch der völkerstrafrechtlichen Entwicklungen (etwa am Internationalen Strafgerichtshof) sind Spezialkenntnisse, die unabdingbare Voraussetzung für eine sachgerechte Interessenvertretung darstellen. » mehr

www.Anwalt-internationales-Strafrecht.de

Revisionen

Das Rechtsmittel der Revision gegen strafrechtliche Urteile stellt eine besondere Herausforderung dar. Allein der Umstand, daß nur ein kleiner einstelliger Prozentanteil der eingelegten Revisionen tatsächlich auch zu einer Überprüfung des angegriffenen Urteils führt zeigt, daß hier keine Standarttätigkeit der Strafverteidigung vorgenommen wird. » mehr

www.Anwalt-Revision-Strafrecht.de